Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Studium Master Deutsch-französische Journalistik (DFJ)
Artikelaktionen

Master Deutsch-französische Journalistik

Banner DFJ

Seit dem Wintersemester 2005/2006 bietet das Frankreich-Zentrum in Kooperation mit dem Cuej (Centre universitaire d’enseignement du journalisme) der Université de Strasbourg den Studiengang Master of Arts Deutsch-Französische Journalistik / Master professionnel du journalisme an. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Studierenden das Masterzeugnis beider Universitäten.

Hier können Sie den aktuellen Pdf Flyer zum Studiengang einsehen.

 

Profil des Studiengangs

Der praxisorientierte und forschungsbasierte Masterstudiengang bereitet auf eine berufliche Tätigkeit im Bereich des Journalismus in Deutschland und/oder Frankreich vor. Er bietet eine fundierte journalistische Ausbildung in den Bereichen Print, Online, Radio und Fernsehen, verknüpft mit medientheoretischem Wissen und aktuellen Inhalten und Fragestellungen der deutsch-französischen Beziehungen und der Rolle Deutschlands und Frankreichs in Europa.

 

An wen richtet sich der Studiengang?

Der Masterstudiengang richtet sich an Absolventen von Bachelorstudiengängen (oder gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengängen) aller Disziplinen, die eine berufliche Tätigkeit im Bereich des Journalismus in Deutschland und/oder Frankreich anstreben.

 

Welche Kenntnisse vermittelt der Masterstudiengang?

Im ersten und zweiten Fachsemester, die am Frankreich-Zentrum der Albert-Ludwigs-Universität stattfinden, werden die Studierenden in die Medienwissenschaften eingeführt und erlernen journalistische Fertigkeiten in den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen, Online- und Crossmedia. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden im Rahmen von Praxiseinheiten, die in enger Kooperation mit Medieneinrichtungen der Region durchgeführt werden, in erste journalistische Produkte umgesetzt. Das Frankreich-Zentrum arbeitet hierbei eng mit dem SWR und der Badischen Zeitung zusammen. Auch durch eine Kooperation mit dem Medienzentrum Universitätsbibliothek wird die praxisnahe Ausbildung der Studierenden gestützt. Das Studium wird durch eine Vertiefung der Sprachkenntnisse und die Vermittlung interkultureller Kompetenzen komplettiert.
Im dritten und vierten Fachsemester, die am Centre universitaire d’enseignement du journalisme der Université de Strasbourg stattfinden, spezialisieren sich die Studierenden nach eigener Wahl in einem der drei Fachbereiche Presse écrite et multimédia, Radio und Télévision (JRI/Rédaction).

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studienprogramm.

 

Produktionen

Während des zweijährigen Masterstudiums erarbeiten die Studierenden verschiedene Produktionen in den Bereichen Print, Online, Hörfunk und TV.

Die im Rahmen der Lehrredaktion TV entstehenden Beiträge können über das HD Campus Portal abgerufen werden.

In der Lehrredaktion Printmedien steht sowohl im Winter- als auch im Sommersemester ein Publikationsprojekt an. Zwischen 2014 und 2016 haben die Studierenden im Wintersemester eine Beilage zur Unizeitung uni'leben erstellt. Seit 2017 erstellen die Studierenden im Wintersemester ein eigenständiges Publikationsprojekt. Im Sommersemester arbeiten die Studierenden seit vielen Jahren an einer Ausgabe des Magazins der Badischen Zeitung mit.

Beilage uni'leben 2014 (Thema Eucor)

Beilage uni'leben 2015 (Thema Nachhaltigkeit)

Beilage uni'leben 2016 (Thema Grenzgänger)

Zeitungsprojekt 2017 (Thema Stadt:licht)

BZ Magazin 2014 (ausgezeichnet mit dem Caritas-Journalistenpreis)

Die Studierenden veröffentlichen außerdem weitere Arbeiten auf dem Studiengangsblog.

Und hier geht's zum Crossmedia-Projekt vom Juni 2016, das von der Crossmediaredaktion des Medienzentrums der UB betreut wurde.

 

Förderung und Auszeichnung

Der Studiengang wird von der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert.

Der Studiengang ist außerdem Teil des Eucor-Netzwerks und wurde zudem 2008 mit dem Prix Bartholdi ausgezeichnet, der jährlich an Projektgruppen oberrheinischer Hochschulen vergeben wird, die sich um die Einrichtung gemeinsamer, grenzüberschreitender Studiengänge verdient gemacht haben und damit zur Internationalisierung von Studium und Berufsausbildung sowie zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität des Wissens- und Wirtschaftsstandortes Oberrhein beigetragen haben. 

 

Welche beruflichen Perspektiven bieten sich den Absolventen?

Mit dem Angebot einer Journalistenausbildung im deutsch-französischen Bereich soll den Absolventen eine Perspektive auf dem deutschen wie auch auf dem französischen Arbeitsmarkt eröffnet werden: Ziel der Ausbildung ist es, deutschsprachige Bewerber praxisnah auf eine berufliche Tätigkeit im Bereich Printmedien, Hörfunk, Fernsehen oder Online-Journalismus mit einer Spezialisierung auf Frankreich vorzubereiten.

 

Welche finanzielle Unterstützung erhalten die Studierenden?

Die DFH zahlt für den Auslandsaufenthalt in Frankreich eine Mobilitätsbeihilfe an alle Studierenden. Außerdem erhalten die Studierenden des Frankreich-Zentrums während des Auslandsaufenthalts ein Stipendium des Frankreich-Zentrums.

 

Kontakt

Allgemeine Anfragen:

studium[at]fz.uni-freiburg.de

Tel.: 0761 / 203 - 96768
 
Eine Übersicht der Ansprechpartner finden Sie hier

 

 

 

 

Unsere Partner

 

DFH Logo

 

 

Aquin-logo

Benutzerspezifische Werkzeuge